reflections

mal wieder

Mal wieder sitze ich hier…
Denke über deine Worte nach…
Sie tun so weh… so sehr…
Ich kann es nicht mehr ertragen…
Es muss sein, wieder einmal kann mir nur der kalte Stahl die Schmerzen nehmen…
Die Klinge,
wie sie durch mein Fleisch gleitet,
ich liebe sie so sehr.
Das Blut,
das meinen blassen Körper hinunterfließt,
es ist so wunderschön.
Die Schnitte,
die sich immer tiefer in mich bohren,
der einzige Trost den ich mir noch geben kann.
Glaubst du mir jetzt das ich dich nicht vergessen kann ?
Glaubst du mir jetzt das ich dich nie gehen lassen werde ?
Die Neue,
an deiner Seite,
ich hasse sie,
viel mehr als ich mich hasse,
denn sie hat mir alles genommen was ich jemals geliebt habe,
sie hat mir DICH genommen !!!
All das tut so weh,
es reicht mir nicht mehr mein Blut zu sehen,
den zarten schneidenen Schmerz zu fühlen,
es muss sein,
heute,
keinen Tag und keine Nacht werde ich mehr warten…
Meine Arme,
wie zerritzt sie schon sind,
ich lasse die Schnitte wieder tiefer werden,
es blutet,
immer mehr, immer doller…
Zufriedenheit überkommt mich,
langsam spüre ich wie mein Herzschlag schwächer wird,
wie meine Atmung nachlässt…
Endlich ist es vorbei…
Kein Schmerz mehr,
den du mir zufügen könntest…
Ich hasse dich so sehr,
weil ich dich über alles geliebt habe…

 

by: Christina

14.10.07 15:07

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung